Herzlich willkommen auf unserer Internetseite
der Steuerberatungsgesellschaft Schnitzler & Partner

Sie, das ist nicht nur ein Wort. Es ist für uns eine Verpflichtung.
Bei Schnitzler & Partner stehen Sie im Mittelpunkt. Die Beziehung zu unseren Mandanten bildet das
Fundament und ist zugleich die Zukunft unserer Kanzlei. Deshalb legen wir großen Wert darauf,
Ihnen zuzuhören und Sie bei allen unternehmerischen und steuerlichen Fragen zu beraten.

Über uns

Schnitzler & Partner ist eine Steuerberatungsgesellschaft mit Sitz in Mönchengladbach, die sich seit mehr als 50 Jahren auf die gehobene steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung und Begleitung von Unternehmen und Privatpersonen spezialisiert hat. Die Kanzlei wird von den Partnern Andreas Bartkowski, Frank Kirsten und Joachim Köllmann geführt. Schnitzler & Partner legt, neben der gestaltenden Steuerberatung, größten Wert auf die umfassende Betreuung bei allen übrigen relevanten fiskalischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, von der Rechtsformwahl über die Gestaltung von Gesellschaftsverträgen, Unterbeteiligungen und stillen Beteiligungen und Unternehmensfinanzierungen und Bankgesprächen bis hin zur Sanierungs- und Insolvenzberatung. Ebenso treten die Berater, immer unterstützt vom rund 35-köpfigen Team, unter anderem bei der Nachfolgeberatung, der Vorsorgeplanung, Unternehmenstransaktionen und bei Investitionsentscheidungen auf Seiten von Unternehmen und Unternehmern auf. Die Kanzlei zählt zu den 20 größten am Niederrhein und berät Mandanten bis in den gehobenen Mittelstand hinauf auch bei grenzüberschreitenden Themen.


Aktuelle Informationen ...
... zum Steuerrecht und rund um die Kanzlei finden Sie in unserer neuen Mandantenzeitung. Die jeweils aktuelle Ausgabe können Sie hier herunterladen. Die nächste Ausgabe erscheint Ende Juni 2020.



Blog


22. Oktober 2020
Von Frank Kirsten, Steuerberater und Partner 
Auf der ganzen Welt verteilt finden sich (vermeintliche) Steuerparadiese und Möglichkeiten, von denen Menschen meinen, am deutschen Fiskus vorbei ihr Geld anlegen zu können. Viele steuerschädliche Praktiken der letzten Zeit sind aber aufgedeckt worden und wurden/werden drakonisch verfolgt. Steuerehrlichkeit ist daher absolut alternativlos.

22. Oktober 2020
Von Andreas Bartkowski, Steuerberater und Partner 
Das Kurzarbeitergeld hat sich gerade in der Corona-bedingten Wirtschaftskrise als wesentliches Instrument herausgestellt, um Arbeitsplätze und Einkommen zu schützen. Zugleich führt dieses Unterstützungsgeld zu weitreichenden steuerlichen Konsequenzen für Bezieher.

22. Oktober 2020
Von Joachim Köllmann, Steuerberater und Partner 
Auch in der Steuerberatung setzt sich die Digitalisierung immer weiter durch. Gerade in der Buchhaltung fallen Tag für Tag genügend Aufgaben an, die digital erledigt werden können, wodurch vielfältige Vorteile für Mandanten geschaffen werden können. Als moderne, innovative Steuerberater steht Schnitzler & Partner für umfassende digitale Strukturen, um den Mandanten die Arbeit maßgeblich zu erleichtern.

1. Juli 2020
Von Frank Kirsten, Steuerberater und Partner 
In manchen Fällen schuldet nicht der Leistungserbringer die Umsatzsteuer, sondern der Leistungsempfänger. Das gilt in erster Linie bei internationalen Geschäften. Unternehmer müssen dieses Reverse-Charge-Verfahren dringend beherzigen.

1. Juli 2020
Von Joachim Köllmann, Steuerberater und Partner 
Das Verfahren Mini-One-Stop-Shop („Moss“) ist eine Sonderregelung auf dem Gebiet der Umsatzsteuer. Es richtet sich an Unternehmer mit Privatkunden im EU-Ausland und ermöglicht, die so getätigten Umsätze in einer besonderen Steuererklärung zu erklären. Das vereinfacht das steuerliche Handling maßgeblich.

28. Mai 2020
Von Frank Kirsten, Steuerberater und Partner 
In einer wirtschaftlichen Krisensituation wie der Corona-Pandemie ist schnelle, strukturierte und professionelle Hilfe gefragt. Besonders kommt es dabei auf hohe Geschwindigkeit an, um den Anschluss an den Markt nicht zu verlieren.

17. März 2020
General 
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mandantinnen und Mandanten, anlässlich der Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) mit einer besonderen Dynamik möchten wir Sie mit diesem Schreiben über die aktuelle Entwicklung in unserer Kanzlei und den staatlichen Unterstützungsangeboten für Unternehmen informieren.

16. Januar 2020
Von Joachim Köllmann, Steuerberater und Partner 
Zum neuen Jahr werden die neuen Vorschriften im Rahmen der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) für Unternehmen mit elektronischen Kassen sehr wichtig. Dazu gehören die Fristen für die Belegausgabepflicht, technische Sicherheitseinrichtung und Kassenmeldepflicht.

16. Januar 2020
Von Frank Kirsten, Steuerberater und Partner 
Das „Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus“ sieht eine Sonderabschreibung für vier Jahre in Höhe von bis zu jährlich fünf Prozent vor, wenn Mietwohnungen bestimmte Anschaffungskosten nicht überschreiten.

16. Januar 2020
Von Andreas Bartkowski, Steuerberater und Partner 
Der Gesetzgeber stellt hohe Anforderungen an die Dokumentation und Aufbewahrung von Buchhaltungsunterlagen. Die Verletzung dieser Vorgaben kann steuerstraf- oder ordnungswidrigkeitsrechtliche Folgen haben.

16. Januar 2020
Von Andreas Bartkowski, Steuerberater und Partner 
In Deutschland ansässige Unternehmer, die zum Vorsteuerabzug berechtigt sind und im Zusammenhang mit ihrer unternehmerischen Tätigkeit im EU-Ausland Vorsteuerbeträge entrichtet haben, können diese durch ein elektronisches Verfahren zurückerhalten.

9. August 2019
Von Joachim Köllmann, Steuerberater und Partner 
Investoren können durch den Kauf von Immobilien- und Grundstücksgesellschaften die Grunderwerbsteuer einsparen. Die Regeln dafür werden aber zum neuen Jahr verschärft, was eine bessere Planung notwendig macht.

24. Juni 2019
Von Andreas Bartkowski, Steuerberater und Partner 
Jedes Investitionsvorhaben, das über alltägliche Ausgaben herausgeht, führt zu einer herausfordernden Planung. Größere Ausgaben müssen sehr gut vorbereitet werden, um die beste Lösung dafür zu finden, die finanzielle Sicherheit gibt.

24. Juni 2019
Von Frank Kirsten, Steuerberater und Partner 
Unternehmen sollten vor den ersten Anzeichen einer wirtschaftlichen Stagnation oder tatsächlichen Krise nicht die Augen unter dem Motto verschließen: Das wird schon vorübergehen. Viel wichtiger ist es, sich für die Zukunft neu auszurichten.

16. April 2019
Von Frank Kirsten, Steuerberater und Partner 
Unternehmensverkäufe unterliegen ganz bestimmten Voraussetzungen und Bedingungen. Der Steuerberater sollte dabei immer eingebunden werden. Zum einen, um bestimmte steuerliche und betriebswirtschaftliche Risiken auszuschließen, die einen Verkauf gefährden können. Zum anderen, um die aus dem Verkauf resultierende Steuerlast tragfähig zu berechnen.

14. Februar 2019
Von Frank Kirsten, Steuerberater und Partner 
Für die Steuerung von Immobilieninvestments bietet sich die vermögensverwaltende Personengesellschaft an. Das verschafft unter anderem steuerliche Vorteile.

14. Februar 2019
Von Joachim Köllmann, Steuerberater und Partner 
Dieses und kommendes Jahr steigt der Mindestlohn auf insgesamt 9,35 Euro zuzüglich Sozialabgaben. Unternehmen sollten daher auf ihre Kosten schauen.

1. Oktober 2018
Von Joachim Köllmann, Steuerberater und Partner 
Um einen Pflichtteilsanspruch der anderen Erben im Rahmen der Unternehmensübertragung zu verhindern, braucht es eine langfristige Planung und strategische Gestaltung.

2. Juli 2018
Von Frank Kirsten, Steuerberater und Partner 
Unternehmen stehen vor neuen Herausforderungen in der betrieblichen Altersversorgung. Unter anderem müssen sie eingesparte Sozialversicherungsbeiträge an die Arbeitnehmer weitergeben. Zugleich wurde die steuerliche Förderung verbessert.

25. April 2018
Von Andreas Bartkowski, Steuerberater und Partner 
Der Steuerberater als Betriebsberater ist für Unternehmer ein wichtiger Partner bei jedem Finanzierungsvorhaben. Er kann beispielsweise bei der Bilanzierung darauf achten, dass die Zahlen für die Banken attraktiv sind.




Schnitzler & Partner ...


... in „Die erfolgreiche Apotheke“ // „Investieren oder Abwarten“?


... in „Bestattungskultur“ // „Ein Unternehmensverkauf ist kein Selbstläufer“


... bei „handwerk magazin“ // „Verstöße bei Künstlersozialabgabe können teuer werden“


... in „Wirtschaftsstandort Niederrhein“ // „Immobilien: Neue steuerrechtliche Förderungen für Eigentümer“


... in „Rheinische Post“ // „Auf die Vorbereitung kommt es an“


... bei „CAPinside“ // „E-Dienstfahrzeuge, Mietwohnungsbau und Co.: Der Staat schafft Entlastung“


... bei „unternehmer.de“ // „Steuerrecht 2019: 7 Dinge, die du wissen musst“


... im „Wirtschaftsstandort Niederrhein“ // „Steuer: Mindestlohn führt zu höheren Belastungen“


... bei „Pregas“ // „Der Mindestlohn steigt – was bedeutet das für Hotellerie und MICE-Unternehmen?“


... im „GURU Magazin“ // „Erhöhung des Mindestlohns für 2019: frühzeitig vorbereiten“


... bei „ecin.de“ // Unternehmensfinanzierung: Effizienz und Stärke darstellen


... bei „ecin.de“ // GmbH-Gründung für Start-up-Unternehmer: Alle Folgen durchdenken


... im „insolvenzblog“ // „Steuerberaterhaftung: Dem Steuerberater sind die Hände gebunden“


... in der „Westdeutschen Zeitung“ // „Steuern beeinflussen die Rendite“


... im „Kompetenznetz Mittelstand“ // „Erbschaftsteuer: Die Zukunft regionaler Unternehmen gestalten“


... im „GURU Magazin“ // „Unternehmer brauchen eine Strategie bei der Übertragung“


... im „GURU Magazin“ // „Steuerberater lernen Themen der Zukunft kennen“


... im „Hindenburger“ // „Erbschaftsteuer: Steuerliche Optimierung nur vor dem Erbfall möglich“


... im „Hindenburger“ // „Erhebliche Auswirkungen durch den neuen Mindestlohn“


... bei „Pregas“ // „GoBD: Mit Verstößen ist nicht zu spaßen“


... in „ECIN – Technik & Business Magazin“ // „Existenzgründer: Die Steuer nicht vergessen“


... im „Insolvenzblog“ // „Liquidation: Negatives Kapitalkonto wird zum Veräußerungsgewinn“


... im „Gastgewerbe-Magazin“ // „Künstlersozialkasse: Abgabepflicht nicht vergessen“


... im „Wirtschaftsstandort Niederrhein“ // „Schnitzler & Partner beim Branchentreffen DATEVopen“


... im „Wirtschaftsstandort Niederrhein“ // „Erhebliche Auswirkungen durch den neuen Mindestlohn“


... in der „Rheinischen Post“ // „Fünf Jahrzehnte im selben Job“


... im „Niederrhein Manager“ // „Die 20 größten Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften am Niederrhein"

Top